Coaching

 

Zur Blüte kommen..sich entfalten..das eigene Selbst leben ...im Einklang mit sich selbst sein….die eigenen Werte verwirklichen...wie ein Phönix aus der Asche sein...sich selbst neu erfinden...von Vergangenem frei sein....endlich das eigene Potential leben…

 

 

Es gibt viele Umschreibungen für das Ziel von Veränderungsprozessen von Menschen-  allen gemein ist, dass die Antriebsfeder eine sehr große Sehnsucht ist- die Sehnsucht, mehr aus dem eigenen Leben zu machen, Dinge anders, intensiver zu erfahren und zu erleben, das eigene Leben auf eine Art und Weise zu gestalten, die dem Leben selbst dienlich ist.

 

„Gute Vorsätze“ kennen wir alle- aber was bringt einen Menschen tatsächlich dazu, dauerhaft und konstant sein Leben zu verändern und auf ein nächstes Level zu bringen?

 

Dauerhafte Veränderung vollzieht sich in drei Schritten::

 

1. Auch wenn es paradox klingt- ganz am Anfang einer jeden Veränderung steht die wertschätzende Annahme des Jetzt-Zustands.

 

 Du kennst sicherlich die folgende Situation: Du bist an einem fremden Ort und irrst umher, bis Du auf eine Landkarte oder Stadtplan stößt, durch die Du den Überblick zurückgewinnst. Wonach suchst Du zuerst auf der Karte? Richtig, nach Deinem eigenen Standpunkt, der auf Standplänen und Wanderwegen meistens auch deutlich und schnell erkennbar gekennzeichnet ist.

 

Vielleicht hättest Du gedacht, Dich ganz woanders zu befinden, hast Dich in eine Gegend verirrt, die Dir überhaupt nicht gefällt, oder im Gegenteil, gibt es dort Dinge in der Nähe, von denen Du noch gar nichts wusstest, die aber interessant für Dich sein könnten oder aber Du bist näher an Deinem Ziel, als Du eigentlich vermutet hattest! Und ein weiterer wichtiger Punkt dabei ist, dass Du so auch leichter erkennen kannst, was Dich genau an diesen Ort, an dem Du jetzt bist, hingeführt hat, welcher Teil Deiner Lebensgeschichte sich darin abbildet und welchen Sinn es möglicherweise hat, genau dort zu sein. Entscheidend bei jeder ersten Orientierung ist das Wissen um den eigenen Standort! Und von dort aus kannst Du losgehen und neues Terrain entdecken!

 

 Übertragen auf den inneren Standpunkt: Wo in meinem Leben stehe ich JETZT?  Denn nicht nur die Frage: Wer will ich sein?- sondern auch die Frage: Wer bin ich jetzt, wie ist es jetzt? kann der erste Schritt zu tiefgreifenden Veränderungen sein.

 

 2. Es ist leichter Gewohnheiten zu verändern, wenn der Antrieb von innen heraus kommt- Selbstdisziplin spielt dabei nicht die Hauptrolle

 

 Zurück zu der Landkarte: Wo genau möchtest Du eigentlich hin? Es gibt viele schöne Dinge zu tun, aber was steht jetzt für Dich an? Gehst Du lieber ins Museum oder lieber an den See? Ein Picknick am Fluss oder ein Konzert? Was entspricht Deinen wahren Bedürfnissen, Deiner Leidenschaft?

 

Auf Deine innere Landkarte übertragen: Was sind Deine Ziele? Welche Werte stehen dahinter? Was ist wirklich von Belang in Deinem Leben?

Wer möchtest Du sein?

 

Wenn Du diese Fragen für Dich klären konntest, ein klares Gefühl dafür entwickeln konntest, bist Du am Ursprung Deiner INNEREN Kraft angelangt- die Dich alle Hindernisse angehen lässt- und zwar mit Freude!

 

3. Wenn Du weißt WOHIN Du willst, wird sich ein Weg finden- und vielleicht ist es einer, der vorher noch nie gegangen wurde

 

Wenn Du bereits weißt, wo Du stehst und wohin Du möchtest, kannst Du auf der Landkarte nach bereits bestehenden Wegen schauen. Vielleicht gibt es sogar eine Abkürzung? Menschen, mit denen Du zusammen gehen möchtest? Einen "Ortskundigen", den Du befragen kannst?

Eventuell erkennst Du aber auch, dass Du bisher meistens im Kreis gelaufen oder auf der Stelle getreten bist- und scheinbar unüberwindbare Grenzen Deinen Weg behindern. Dies können zum Beispiel in die (mentale) Landschaft integrierte Glaubenssätze sein, wie in etwa: "Es wird sich sowieso nichts verändern!" oder aber tiefe Gräben von Selbstzweifeln, die mit lauter Stimme "Das schaffe ich sowieso nicht!" in Dein Bewusstsein flüstern, und die jeden Antrieb, weiter fortzuschreiten, im Kern ersticken. 

 

Welche Glaubenssätze hindern Dich daran, Deine Ziele zu erreichen? In welche ungünstigen Muster findest Du Dich immer und immer wieder verstrickt und vor allem- wie kannst Du Dich von ihnen verabschieden?

 

In diesem dritten Schritt geht es darum, genau darüber Erkenntnisse zu gewinnen und den Mut und die Gewissheit, DEINEN persönlichen Weg finden und gehen zu können.  

 

Zu jedem dieser drei Schritte gibt es entsprechende Methoden, mit denen ich Dich genau an dem Punkt, an dem Du Dich gerade in Deinem Veränderungsprozess befindest, unterstützen kann und möchte.

Mit anderen Worten: Ich hole Dich genau dort ab, wo Du gerade bist, gemeinsam finden wir heraus, wohin Du möchtest und wie Du dort hinkommen kannst...

 

Lass Dich darauf ein und beginne Deine persönliche Reise, auf der ich Dich gern begleiten möchte!

 

Kontakt

Coaching- für wen?

 

 

Coaching kann in vielen Lebensbereichen zur Anwendung kommen, im Grunde immer dann, wenn Du in einem oder mehreren Lebensbereichen das Gefühl hast, alleine nicht weiter zu kommen und in eine Sackgasse geraten zu sein scheinst.

 

Dies kann zB. in den Bereichen

  • Job
  • Partnerschaft
  • allgemeine Lebensplanung
  • schwierige Entscheidungen
  • Verwirklichung von Zielen
  • oder auch bei allgemeiner Unzufriedenheit der Fall sein.

Prinzipiell gilt: Wenn Du Dich entwickeln möchtest und Dich nach Veränderung sehnst, Du Deine Blockaden lösen möchtest und Dich innerlich wie äußerlich anders aufstellen willst, kann Dir das Coaching dabei helfen- und es gibt keine Einschränkung bei den Themen, mit denen Du Dich im Coaching beschäftigen kannst.

Du kannst mich gern anrufen oder mir eine E-mail schreiben, damit wir uns in einem ersten kostenlosen Gespräch kennenlernen können und wir gemeinsam schauen, wohin Deine Reise führen könnte und ob ich Dich dabei begleiten kann.

 

Ich freue mich auf Dich.

 

 Kontakt